Der Name des "75 Mile Beach" kommt, wie man sich unschwer vorstellen kann, von dessen Länge. Er erstreckt sich entlang der Ostküste Fraser Islands. Auf ihm dürfen Allradfahrzeuge bis zu 80 km/h fahren, natürlich nur, wenn es die "Strassen" Konditionen zulassen. Es sei auch erwähnt, dass er nur bei Ebbe wirklich sicher zu befahren ist.

Ebenfalls ratsam ist es immer ein Auge gen Himmel zu richten, da er ebenfalls von Kleinflugzeugen als Landebahn genutzt wird.

Entlang des "75 Mile Beach", befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die "Champagne Pools", der "Indian head", das "Maheno" Schiffswrack und der "Eli Creek".